Wichtige Informationen zum Thema Hautkrebs

Hautkrebs ist die weltweit am häufigsten auftretende Krebserkrankung. Etwa jeder 8. erkrankt hierzulande bis zum Alter von 75 Jahren an Hautkrebs - Tendenz steigend.

Neben intensiver Sonnenbestrahlung und kindlichen Sonnenbränden spielen auch erbliche Faktoren und die stark gestiegene Lebenserwartung eine wichtige Rolle bei der stetig wachsenden Zahl an Neuerkrankungen.Frühzeitig erkannt und behandelt ist Hautkrebs, auch das maligne Melanom, heilbar.

Hautkrebs kann man in unterschiedlichen Formen und Ausprägungen auftreten.
Man unterscheidet hellen (NMSC :non-melanoma-skin-cancer) und schwarzen Hautkrebs (MSC: melanoma-skin-Cancer).

Die 3 häufigsten Arten des hellen Hautkrebses:
  • Aktinische Keratosen

  • Plattenepithel-Carcinome

  • Basalzell-Carcinome


AKTINISCHE KERATOSE

Es handelt sich um die Frühform des Plattenepithel-Carcinomes. Sie entsteht in der obersten Hautschicht, der Epidermis. Weil sich bei der aktinischen Keratose ständig neue Hautzellen bilden und abstoßen, kann sie gut behandelt werden.
So wird verhindert dass sie sich zu Plattenepithel-Carcinomen weiter entwickelt.

Charakteristische Ausprägung:
Hell rosa, bräunlich-rot oder rot, unscharf begrenzt, rau, schuppend-lässt sich eher fühlen als sehen.

Vorkommen:
Sogenannte Sonnenterrassen (Stirn, Nasenrücken, Unterlippe, Decollete, Unterarme, Ohren)


PLATTEEPITHEL-CARCINOM

Das Plattenepithel-Carcinom wird auch Stachelzellkrebs genannt,
Die Zellen wachsen unkontrolliert und bilden einen Tumor, der sich unbehandelt auch in die Tiefe ausbreiten und streuen kann.
Auch diese Art des Hautkrebses kann bei früher Behandlung meist geheilt werden.

Charakteristische Ausprägung:
Zunächst schuppend später verhornt mit Blutungen/Verkrustungen, hebt sich von der Hautoberfläche ab.

Vorkommen:
Sogenannte Sonnenterrassen (Stirn, Nasenrücken, Unterlippe, Decollete, Unterarme, Ohren)


BASALZELl-CARCINOM

Das Basalzell-Carcinom entwickelt sich aus Basalzellen der Haut, die sich im unteren Bereich der Epidermis befinden.Es wächst langsam und streut kaum in andere Körperregionen.

Unbehandelt kann es sich geschwürig umwandeln und in umgebendes Gewebe krebsartig einwachsen.

Charakteristische Ausprägung:

Oberflächliche Form: Rosa bis rötlicher, schuppender Fleck unterscheidlicher Größe Knotige Form: Rosa bis rötlicher Höcker, Knötchen oder Knoten gelegentlich mit Randsaum. Häufig sind feine Blutgefäße sichtbar.

Vorkommen:
Gesicht aber auch am Rumpf und den Unterschenkeln( eher oberflächliche Form)



SCHWARZER HAUTKREBS (MELANOM)

Der schwarze Hautkrebs ist die gefährlichste Hautkrebsvariante und entwickelt sich aus den Pigmentzellen der Haut, den sog. Melanozyten. Er ist seltener als der helle Hautkrebs aber aggressiver, er kann Metastasen bilden, die sich über Blut-und Lymphbahnen ausbreiten.

Charakteristische Ausprägung:
Asymmetrisch, unscharf /unregelmäßig begrenzt, pigmentiert häufig mehrfarbig bis schwarz-braun flach, knotig oder mit knotigen Anteilen,

Vorkommen:
Gesamter Körper auch an Unterschenkeln und Rücken.
UV-Strahlen sind häufige Auslöser, er kann aber auch an komplett unbelichteten Körperarealen auftreten.











DATENSCHUTZERKLÄRUNG
IMPRESSUM

Hautarztpraxis
Dr. med.
Christine Messemer
Franz Schubert Str. 6
67165 Waldsee

Tel: 06236-6955412
Fax: 06236-6933201


TERMINE BITTE
NUR TELEFONISCH VEREINBAREN

ÖFFNUNGSZEITEN:

Mo, Di:
8.00 - 12.00 Uhr
und 14.00 - 18.00 Uhr
Mi, Do:
8.00 - 12.00 Uhr
Freitag:
8.00 - 16.00 Uhr